Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on vk
Share on tumblr

Viele Jahre lang empfahl der Niederländische Krebsrat, genau wie die meisten Fachverbände in anderen Ländern, den Menschen, sich nicht in der Mittagssonne zu bräunen und ihre Haut stets mit Sonnenblocker-Lotionen zu schützen.
Sie wurden alle fehlgeleitet von überspitzten Statistiken über Melanom-Diagnosen, die ihnen von Dermatologen zugespielt wurden, welche für große Kosmetikunternehmen tätig sind. (siehe mein Beitrag “Ihre Aufgabe ist es, unsere Gesundheit zu verbessern-– doch wie können wir ihr nach dieser Sache noch vertrauen?”)
Die Umsätze der Hersteller chemischer Sonnenschutzlotionen, der größte davon ist die französische Marke L'Oreal, schnellten im selben Tempo in die Höhe, in dem ihre “handzahmen” Dermatologen es schafften, immer mehr Menschen mit fehlerhaften Melanom-Statistiken zu erschrecken.

Die Menschen haben Glück, dass nun wenigstens in den Niederlanden einige Mitglieder des Niederländischen Krebsrates eine umfassendere Perspektive haben als jene, die sich nur auf Hautkrebs konzentrierten.
Ihr vorheriger Rat, die Mittagssonne zu meiden und stets Sonnenschutz zu benutzen, hat bei mehr und mehr Menschen zu einem Vitamin D-Mangel geführt.  So haben alle Krebsarten drastisch zugenommen.
Der neue Rat, Arme, Hände und das Gesicht täglich vor 15 Uhr 15-30 Minuten dem Sonnenlicht auszusetzen, basiert auf der Tatsache, dass so die UVB-Strahlen der Sonne die Haut erreichen und auf die natürlichste Weise Vitamin D produzieren können.  So zumindest die Theorie, die hinter dem Rat steckt.
In der Praxis müssen wir auch berücksichtigen, wann während des Tages und während des Jahres die UVB-Strahlen von der Sonne die Erde erreichen können.
Es gibt zwei Hauptkriterien, die darüber entscheiden:

  • Die Ozonschicht, welche die UVB-Strahlen reflektiert, wenn sie von der Sonne unterhalb eines Winkel von 50 Grad über dem Horizont kommen.
  • Mögliche Hindernisse wie Wolken und/oder Verschmutzung, die im Weg stehen.

Das Video unten zeigt, wie Sie das erste Kriterium, den Winkel der Sonne über dem Horizont, berechnen können.
Das Ergebnis der Berechnung zeigt, dass Sie, wenn Sie in Amsterdam sind, nur im Zeitraum von 25. April bis 20. August UVB-Strahlen von der Sonne bekommen. In der Mitte des Sommers (am 25. Juni) ist der Winkel der Sonne über dem Horizont zwischen 10:20 und 15:00 Uhr höher als 50 Grad und je näher die Start- und Enddaten der “UVB-Saison” liegen, desto kürzer ist die UVB-Strahlung jeden Tag.
Andere Orte mit in etwa demselben Zeitplan wie Amsterdam (d. h. ungefähr auf demselben Breitengrad) sind: Berlin, Warschau, Minsk, und in Russland Lipetsk, Irkutsk und Chita.
Die restliche Zeit des Jahres, vom 20. August bis 25. April, kann die holländische Bevölkerung, sowie auch alle anderen, die das Krebsrisiko senkenden Vorteile laut den neuen Empfehlungen des Krebsrates nur vom Sonnen im Solarium bekommen.
Also hören Sie nicht auf den falschen Rat jener, die für die Hersteller von Sonnenschutzlotionen arbeiten.  Gehen Sie und tanken Sie ein bisschen Vitamin D, wo Sie es bekommen können.  Passen Sie nur auf, dass Sie die Strahlen nicht überdosieren (also keinen Sonnenbrand bekommen).  Wenn Sie meinen Rat im vorherigen Beitrag “Wissen Sie, wie man sich bräunt?” befolgen, können Sie von allen Vorteilen des Bräunens profitieren, und die Nachteile vermeiden.
Sehen Sie sich das Video an, um herauszufinden, wie Sie die Zeit der “UVB-Saison” an Ihrem Wohnort berechnen können.
[bitsontherun dVhurBxz]

Share

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog uses premium CommentLuv which allows you to put your keywords with your name if you have had 3 approved comments. Use your real name and then @ your keywords (maximum of 3)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top